(c) Ingo Kutsche

Seit jeher fanden sich beim EBERL Chiemsee Triathlon Stars der Szene ein. Aus Deutschland und Österreich, manchmal aber auch von weiter her. „Ich erinnere mich an die Erstauflage des Rennens, als mir drei Tage vor dem Start mit Dirk Bockel ein echter Topstar eine E-Mail schrieb,“ lacht Organisator Sven Hindl. In diesem Jahr freuen sich die Veranstalter nicht nur über das bisher größte Profifeld, sondern auch über mehrere internationale Spitzensportler.

Besonders die Starterliste der Frauen glänzt mit bekannten Namen. Allen voran Caroline Steffen. Die gebürtige Schweizerin, die mittlerweile überwiegend in Australien lebt, ist sechsfache Ironman-Siegerin und war bereits zwei Mal Ironman Vizeweltmeisterin. Im Mai feierte sie beim Ironman Australien ihr Comeback nach der Babypause und wurde Zweite.
Mit der Dänin Camilla Pedersen und der Schweizerin Celine Schärer kommen zwei weitere Hochkaräter an das bayerische Meer. Pedersen kann mehrere Welt- und Europameister-Titel in ihrer Vita verzeichnen und hat in diesem Jahr bereits einen Sieg beim renommierten Triathlon Cannes vorzuweisen. Celine Schärer sammelte bereits in Jugendjahren Meistertitel und konnte 2017 den Ironman Zürich gewinnen. Elf weitere Profi-Damen sind aktuell gemeldet. Darunter mit Jenny Schulz und Lisa-Maria Dornauer zwei Sportlerinnen, die beim EBERL Chiemsee Triathlon bereits auf dem Podium standen.

CST-Routiniers im Männerfeld

Markus Fachbach
Markus Fachbach beim Chiemsee Triathlon 2018

Das Männerfeld ist voller bekannter Namen. Viele davon kennen die Zuschauer des EBERL Chiemsee Triathlon. DAS RENNEN scheint Suchtcharakter zu haben. Markus Fachbach, Julian Erhardt, Horst Reichel, Roman Deisenhofer, Dejan Patrčević – sie alle kennen die Strecken im Chiemgau bereits.

Mit dem Italiener Reinaldo Colucci hat sich ein achtfacher Mitteldistanz-Sieger angekündigt und wird die Routiniers von ihren Podiumsplätzen verdrängen wollen. Ebenso dürfte der ehemalige britische Kurzdistanz-Profi Chris Silver ein Wörtchen mitreden wollen. 

Promis auf Kurzdistanz und in der Mixed Team Relay

Auch das hat Tradition: Die Promi-Starter aus anderen Sportarten oder ehemalige Spitzensportler. Nach ihrem Debüt im letzten Jahr steht Biathlon-Star Vanessa Hinz erneut am Start der Kurzdistanz.

Thomas Hellriegel
Thomas Hellriegel

Auf dem neuen Format der Mixed Team Relay tummeln sich Größen wie der erste deutsche Hawaii Sieger und Triathlon Legende Thomas Hellriegel, Weltmeister Daniel Unger oder Olympionike Christian Prochnow. Ebenso werden die Radprofis „Maloja Pushbikers“ das rasante Format mit einer „Team & Friends“-Mannschaft aufmischen.

„Wir freuen uns auf ein hochkarätiges Starterfeld beim EBERL Chiemsee Triathlon,“ sagt Renndirektor Tom Mayerhofer. „Und auf ein ausgebuchtes Feld voller Altersklassenathleten,“ fügt Sven Hindl hinzu.

Fotos: Ingo Kutsche/ Thomas Hellriegel