Liebe Athletinnen, liebe Athleten,

als erstes möchten wir uns für Eure Geduld bedanken. In den vergangenen Wochen haben wir gemeinsam mit unserem Team, aber auch in Absprache mit unseren Partner:innen und Behörden, allen Widrigkeiten dieser besonderen Zeit zum Trotz, versucht den EBERL Chiemsee Triathlon 2020 für Euch zu organisieren. Möglicherweise habt Ihr, wie wir, auch auf eine Austragung des EBERL Chiemsee Triathlon gehofft. Leider reiht sich das Triathlon Festival nun in eine ganze Reihe an Wettkämpfen ein, die ebenfalls abgesagt werden müssen.

Wir möchten Euch erklären, wie und vor allem warum es zu dieser Entscheidung gekommen ist: Die Hygienevorgaben, die uns seit letzter Woche vorlagen, und die wir selbstverständlich zum Schutz aller Beteiligten eingehalten hätten, können wir aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und der Zahl der Anwesenden nicht umsetzen. Die Kosten für zusätzliche Hygienemaßnahmen sind in den bisherigen Startgeldern nicht einkalkuliert und sind für uns nicht zu bewältigen.

Die zwei wichtigsten Richtlinien diesbezüglich stammen von der ITU (zu finden hier) und der DTU (zu finden hier). Ihr könnt sehen, wie schwierig die Umsetzung für uns, und wie groß die Einschränkungen für Sportlerinnen und Sportler wären. Nicht nur gälte es Abstands- und Hygieneregeln mitsamt Tragen des Mundschutz einzuhalten. Auch müsstet Ihr auf Verpflegungsstellen, Wettkampfbesprechung, Pastaparty, Siegerehrung, Duschmöglichkeiten – schlicht und einfach den Flair einer Triathlonveranstaltung verzichten.

Verlegung zu unsicher

Auch die Überlegungen für eine Verlegung in den Herbst waren bereits sehr weit gediehen. Doch niemand kann aktuell eine Aussage treffen, wie sich die Situation bis dahin entwickeln wird und welche Auflagen dann zu erfüllen wären.
Damit einher geht für uns alle ein zusätzliches immenses finanzielles Risiko: Würden wir die Planungen fortführen, würden weitere Kosten entstehen. Das bedeutet bei einer kurzfristigen Absage das definitive Aus für den EBERL Chiemsee Triathlon – und das hätte gleichzeitig negative Auswirkungen auf die Rückerstattung der bereits bezahlten Startgelder für den EBERL Chiemsee Triathlon 2020.

Wir verstehen, dass diese Entscheidung und deren Konsequenzen zu Enttäuschung und Unmut führen kann. Es gibt in dieser Situation kein Richtig und Falsch, sondern nur einen gemeinsamen Weg. Lasst uns diesen Weg mit dem Ziel EBERL Chiemsee Triathlon 2021 gemeinsam gehen. In den vergangenen Jahren konntet Ihr Euch auf uns als zuverlässigen Veranstalter verlassen, jetzt benötigen wir Euer Vertrauen. 

Über die genauen Abwicklungsmodalitäten informieren wir die Teilnehmer:innen via E-Mail.